Heizungswasser

Moderne Heizungssysteme haben hohe Anforderungen an das Füllwasser. Wenn Sie beispielsweise zu hartes Wasser zum Befüllen Ihrer Anlage verwenden, müssen Sie langfristig Korrosion oder Funktionsstörungen befürchten. Das Beheben solcher Schäden ist immer mit hohen Kosten verbunden. Darüber hinaus gibt es in solchen Fällen oft Probleme mit Garantieansprüchen an den Hersteller.

Deshalb kümmern wir uns im Vorfeld darum, dass Ihre Heizungsanlage mit dem Füllwasser optimal klarkommt. Zumal zwischenzeitlich auf Landesebene auch durch Richtlinien geregelt ist, wie die Qualität des Füllwassers in Heizungsanlagen auszusehen hat.

Unser Betrieb arbeitet mit einem Komplettgerät, welches mittels eines Spezialharzes vor Ort das komplette Füllwasser aufbereitet und filtert – egal ob für eine kleine Wohnungsheizung oder ein großes Nahwärmenetz.

Bei jeder Heizungsanlage bauen wir eine Füllstation mit Systemtrenner ein, um auch beim Nachfüllen der Heizungsanlage, den Anforderungen der Richtlinien Stand zu halten und um zu verhindern, dass das Heizungswasser während des Füllvorgangs zurück in das Trinkwassernetz gelangt.

Ebenso gehört zu jeder neuen Heizungsanlage der Einbau eines Magnetflussfilters.

 

Durch diese Behandlung des Heizungswassers sowie den Einbau eines Magnetflussfilters haben Sie folgende Entscheidenden Vorteile:

  • Erhöhung der Funktionssicherheit Ihrer Heizungsanlage

  • Verbesserung der Wärmeübertragung durch Reduzierung der isolierenden Beläge

  • Verminderung von Korrosion und Kalksteinbildung

  • Verminderung von Schlamm

 

 

Im folgenden Video wird die Heizungswasseraufbereitung durch das Komplettgerät welches wir einsetzen kurz und verständlich erklärt:

Quelle: Youtube / UWS Technologie